Aktuelles Jubiläumsprogramm Jugend Mannschaften Mitglied werden Stadtmeisterschaften Sponsoren Veranstaltungen Verein

Stadtmeisterschaften

Stadtmeister 2019 sind ermittelt

Gruppenfoto mit den Siegern und Platzierten

v.l.: Paul Wolf, Claudio Enriquez, Thomas Demuth, Christoph Kriug, Philipp Walter, Detlef Messer (1. Vorsitzender CTV), Stadträtin Kirsten Dinnebier, Hans-Jürgen Schneider (1. Vorsitzender Tenniskreis Marburg-Biedenkopf), Elias Pfeifer, Christopher Zeller (Sportwart CTV), Jasper Eley, Tom Scheidemann und Jannis Pöppler

Robert Trappmann holt Titel im Einzel

Sieger Robert Trappmann

Bei den 16. Offenen Marburger Tennis-Stadtmeisterschaften um den Intersport Begro Cup holte sich Robert Trappmann (TV Wehrda) erstmals den Titel. Dabei hatte Trappmann bis zum Viertelfinale wenig Mühe. Gegen Rael Eminy (TV Wehrda, 6:1 und 6:3) und Manfred Hahn (TV RW Ebsdorfergrund, 6:4 und 6:0) siegte Trappmann deutlich in 2 Sätzen. Im Viertelfinale verlor Trappmann gegen Mike Bezolt (TV 1965 Marburg, 6:7, 6:4 und 10:7) den 1. Satz im Tie-Break. Durch ein 6:4 im 2. Satz schaffte Trappmann den Satzausgleich. Im anschließenden Match-Tie-Break behielt Trappmann mit 10:7 ebenfalls die Oberhand. Mit einem erneuten Sieg im Match-Tie-Break des 3. Satzes gegen Paul Wolf (Marburger TC, 6:2, 4:6 und 10:6) zog Trappmann in das Endspiel ein.

Dort traf er auf Vereinskamerad Thomas Demuth (TV Wehrda). Gegen Andreas Fischer (TV RW Ebsdorfergrund, 6:2 und 6:0) in Runde 1 und Patrick Voyè im Achtelfinale (Cappeler TV, 6:1 und 6:1) gewann Demuth jeweils glatt in 2 Sätzen. Im Viertelfinale wartete dann Marian Junglaß (Marburger TC, 4:6, Aufgabe) auf Demuth. Junglaß musste jedoch nach gewonnenem 1. Satz das Spiel vorzeitig beenden. Im Halbfinale stoppte Demuth dann den erst 13 Jahre alten Elias Pfeifer (TC Wetter, 6:2 und 6:2) nach langem Kampf letztlich doch deutlich. Pfeifer hatte zuvor mit seinen glatten 2-Satz-Siegen gegen Robert Wilke (TC BW Wanne-Eickel (Wildcard), 6:2 und 6:2) und Julian Ostermann (TV Wehrda, 6:1 und 6:1) für Furore gesorgt. Mit einem ungefährdeten 2-Satz-Sieg im Finale holte sich schließlich Trappmann (6:1 und 6:3) den Titel bei den Herren.

Den Titel in der Nebenrunde sicherte sich Claudio Enriquez vom gastgebenden Cappeler TV. Mit Siegen jeweils im Match-Tie-Break des 3. Satzes gegen Hendrik Mattheis (TC Schwabendorf 6:2, 6:7 und 10:4) und Sebastian Köhler (ebenfalls TC Schwabendorf, 6:4, 0:6 und 10:5) erreichte Enriquez das Halbfinale. Da sein Gegner nicht antreten konnte, stand Enriquez ohne Spiel im Finale. Hier wartete der mit einer Wildcard gestartete Robert Wilke (TC BW Wanne-Eickel). Nach Freilos in der 1. Runde zog Wilke mit Siegen über Joachim Czaja (TC Stadtallendorf, 6:0 und 6:4) und Timo Schadt (Cappeler TV, 6:1 und 6:2) in das Endspiel ein. Der Titel in der Nebenrunde ging dann an Enriquez, der das Spiel in 2 Sätzen für sich entschied.

Auch im Herren-Doppel gab es neue Titelträger. Dabei setzten sich Paul Wolf und Tim-Luca Thumberger (beide Marburger TC, 6:4, 1:6 und 10:6) in einem spannenden Finale im Match-Tie-Break des 3. Satzes gegen die Lokalmatadoren Christoph Krug und Claudio Enriquez durch. Nach Freilos in der 1. Runde benötigten Krug/Enriquez ebenfalls den Match-Tie-Break des 3. Satzes um gegen Axel Gründemann/Roman Krawczyk (beide SG Niederwalgern, 4:6, 6:3 und 10:7) in das Endspiel einzuziehen. Wolf/Thumberger hatten nach Siegen gegen Sebastian Geiler/Christian Seidl (TV RW Ebsdorfergrund, 6:2 und 6:3) und Dominik Scheld/Andreas Walter (TC Dautphetal/TV 1965 Marburg, 6:1 und 6:4) das Finale erreicht.

Auch die Jugendlichen ermittelten bei den 10. Offenen Junioren U 18 Tennis-Stadtmeisterschaften um den Karma Medica Cup ihren Titelträger. Dabei setzte sich zunächst Titelverteidiger Jasper Eley (TV 1965 Marburg, 6:4, 4:6 und 10:4) knapp im Match-Tie-Break des 3. Satzes gegen Nils Kraus vom Cappeler TV durch. Im Halbfinale scheiterte Eley jedoch überraschend deutlich in 2 Sätzen an dem späteren Finalisten Jannis Pöppler (TSV Kirchhain, 6:2 und 6:3). Dieser hatte zuvor Alexander Otto (Cappeler TV, 6:0 und 6:1) deutlich geschlagen. Im Finale traf Pöppler auf Philipp Walter vom TV 1965 Marburg. Walter war nach Freilos in Runde 1 und Nichtantreten des Gegners kampflos weitergekommen. Mit einem glatten 2-Satz-Sieg gegen Felix Heinold (Cappeler TV, 6:0 und 6:2) erreichte Walter dann das Finale, dass er in 2 Sätzen (6:4 und 6:1) gewann. Den Platz 3 bei den Junioren U 18 sicherte sich Eley.
Die Nebenrunde bei den Junioren U 18 gewann Tom Scheidemann (Cappeler TV). Im Finale siegte Scheidemann 6:2 und 6:2 gegen Nils Kraus (Cappeler TV). Zuvor hatte Scheidemann gegen Alexander Otto (Cappeler TV, 6:1 und 6:1) ebenfalls in 2 Sätzen gewonnen. Kraus setzte sich im Halbfinale gegen David Lüdecke (Cappeler TV, 6:4 und 6:0) durch. Das Spiel um Platz 3 gewann David Lüdecke (6:2 und 6:1) gegen Otto nach 2 Sätzen.

Berichte aus den Vorjahren